Tiavo – teufel trägt prada Lyrics

teufel trägt prada Lyrics – Tiavo

Damals, damals als wir arm war’n
War das hier nicht bezahlbar
Doch heute trag’ ich Prada, Prada wie der Teufel
Damals (Damals) war ich sicher irgendwann mal (Ja)
Krieg’ ich alles, was ich wollte (Alles, was ich wollte)
Und der Teufel ist in Prada, Prada wie ich heute

Wo ich herkam, war der Magen immer klein
Wo ich herkam, war’n die Augen immer groß
Hast du immer was zu essen, lässt der Hunger dich nicht los
Hast du immer Hunger, bist du ihn gewohnt
Mama sagte, wenn dich alle hassen, keine Angst, dann hass sie halt zurück
Seitdem mach’ ich das und hasse sie zurück (Seitdem hass’ ich sie zurück)
Lass es mit dir machen, lauf die ganze Zeit gebückt
Oder pack dir deine Taschen voller Glück
Und hier hilft euch auch kein Gott (Auch kein Gott)
Ihr wollt treten, doch passt nicht in unsre DOCs (Unsre DOCs)
Ihr wollt beten, doch die Fressen sind gestopft (Sind gestopft)
Ist auch besser, denn geredet habt ihr oft
Denn geredet habt ihr oft, wenn ich denk, an

Damals, damals als wir arm war’n
War das hier nicht bezahlbar
Doch heute trag’ ich Prada, Prada wie der Teufel
Damals war ich sicher irgendwann mal
Krieg’ ich alles, was ich wollte
Und der Teufel ist in Prada, Prada wie ich heute

Damals lief wohl alles, wie es sollte
Ich seh’ es grade so wie Karma
Und ein wenig als Revolte
Und ich denk’ an, als wir da war’n
Da war all das noch nicht käuflich
Zwischen Eva, zwischen Adam
Und den Schlangen, die sich häuten
Und die Teller waren leer, deshalb war’n sie immer groß
Deshalb wollt ich mehr, deshalb war ich immer so
Deshalb renn’ ich hinterher, wenn der Teufel nach mir ruft
Zwischen Prada und Moncler und Louboutins an meinem Fuß

Tret’ in Dornen, bis früh am Morgen mit jedem Wort, das mich nackt macht
Pack’ die Seele aus und du stehst darauf, ohne dass du bezahlt hast
Und du bist in ei’m Raum, machst die Lichter aus, doch wir nehm’n dir die Angst ab
Der rote Frühling ist Avantgarde

Damals, damals als wir arm war’n
War das hier nicht bezahlbar
Doch heute trag’ ich Prada, Prada wie der Teufel
Damals war ich sicher irgendwann mal
Krieg’ ich alles, was ich wollte
Und der Teufel ist in Prada, Prada wie ich heute
Damals, damals als wir arm war’n
War das hier nicht bezahlbar
Doch heute trag’ ich Prada, Prada wie der Teufel
Damals war ich sicher irgendwann mal
Krieg’ ich alles, was ich wollte
Und der Teufel ist in Prada, Prada wie ich heute