GENETIKK – DADDY CRAZY Lyrics

DADDY CRAZY Lyrics – GENETIKK

Ich erzähl euch die wahre Story von Bonnie und Clyde
Nur hab ich zwei Bonnies, eine vier, eine zwei
Ride ’till we die? Nein, nein
Denn Leben nehm ich nur deins
Es reicht ein falscher Blick, oder die falsche Sorte Eis
Klingt übertrieben vielleicht, aber scheiß drauf
Mein Leben war grausam genug, also schau besser zu
Dass du tust, was ihn’ ein Lächeln zaubert
Statt traurige Augen und Wut
Oder du kriegst den Lauf in den Mund
Und du landest im Kofferraum, an der Schaufel dein Blut
Denn ich hau nochmal zu, bevor ich dein’ Kopf tauch in den Pool
Und deine Leiche in ‘nem Sack mit Stein’ ersaufe im Fluss
Denn alles, was ich immer wollte, war ‘ne glückliche Familie
Also spiel hier keine Spielchen, sonst bist du die Blume, ich das Bienchen
Ich erfüll den beiden jeden Wunsch
Was es auch kostet und aus egal welchem Grund
Und sie hat doch gesagt, sie will den rosanen, den Großen, der da oben hängt
Also hol ihn jetzt
Sonst kanns passieren, dass ich beim Dosenschießen alles außer die Dosen treff
Mach mich zum Clown für die Kids, nicht nur in Videoclips
Denn ich würd alles tun, egal, was es ist
Und glaubt nicht, dass je ‘ne Bitch zwischen sie kommt und mich
Im Keller stapeln sich Leichen, im Kinderzimmer brennt Licht

Wenn sie euch erzählen, euer Daddy sei crazy
Dann sagt ihn’: “Fickt euch, ihr wisst nicht, was ihr redet”
Denn Daddy war immer da für seine zwei Babys
Mit der Scharfen unterm Kissen zähl ich mit euch die Schäfchen

Ihr zwei habt meine Welt komplett verändert, paradox
Ihr macht mich softer und gleichzeitig härter als jeder Gangster
Denn ich flechte Zöpfe bei Tag und wechsel Windeln
Doch wenn ihr schlaft, geh ich auf Jagd
Und kommts drauf an, zuckt nur der Finger, nie die Wimper
Nur hab ich ein Problem mit andern Kindern, die euch drangsalieren
Den kann ich kein Leid antun, dafür könnt ihr
Deshalb bring ich euch bei: Lasst euch nix gefallen, nein ist nein
Und wenn ers nicht peilt, tritt, schlag zu, kratz und beiß
Und wenn er dich küsst, fällt er vom Klettergerüst
Ist wohl Karma, würd ich sagen, wenn ichs besser nicht wüsst
Und wenn später die Lehrer euch einreden, sich zu wehren sei ein Fehler
Dann besuch ich sie und verteil ihre Leber und ihr kriegt Unterricht vom Vertreter
Draußen klirrende Kälte, es weht eisiger Wind
Aber hier drin ist alles ruhig, habt keine Angst, legt euch hin
Sag dem Sandmann, er soll süße Träume bringen
Weil ich ihn sonst mit dem Kissen erstick
Die Welt ist dunkel, im Kinderzimmer brennt Licht

Wenn sie euch erzählen, euer Daddy war crazy
Dann sagt ihn’: “Fickt euch, ihr wisst nicht, was ihr redet”
Denn Daddy war immer da für seine zwei Babys
Mit der Scharfen unterm Kissen zähl ich mit euch die Schäfchen