Prinz Pi – 1995 Lyrics

1995 Lyrics – Prinz Pi

Ich hab’ viel erzählt schon in Fragmenten, aber heute setz’ ich alle meine Leichen aus dem Keller um den Tisch
Nach der letzten Zeile von dem Song hier kannst du sagen, diese schnell durchgerappten paar Minuten, das bin ich
Ich hab’ die Spuren all der Jahre im Gesicht
In mei’m Innern gab es immer viele Sorgen und kein Licht
Doch ich hatte auch die Stimme in mei’m Kopf, die zu mir spricht
Alle woll’n dich brechen, aber schaffen werd’n sie’s nicht (Nicht)
Ich bin gebor’n in einer Straße voller kleiner grauer Häuser, voller Menschen mit ei’m kleinen Horizont
Die ihre Autos waschen, ihre Frauen hassen, ihren Rasen mähen, eigentlich auch sonst
Sind das einfach stinknormale Bürger, die die Steuern zahl’n, sie trinken am Abend dann ihr wohlverdientes Bier
Halten ihre Schnauze, außer höchstens, wenn zuhause ihre Kinder randalier’n und dann setzt es was dafür
Sie könn’n besser schimpfen als zu sprechen von Gefühlen, die sie spüren in sich drin, deren Namen sie nicht kenn’n
Schon ihre Eltern zeigten ihn’n nie ihre Liebe, denn die sahen die Ruinen aus dem Krieg für immer brenn’n (Bam, bam, bam, bam)
Ich sah die Panzer von der US-Army in Oliv
Sah die langen Cadillacs, die Chevys und die Jeeps
Ich war in den Barracks und wir feiern Halloween
Sah den schwarzen Ort das erste Mal bei Andrew im TV
Fuhr mit mei’m BMX und sah viele strange Sachen
Die Klatscher von den Großen, Mann, die brenn’n in mei’m Nacken
Die sind größer und stärker, sag, was soll ich machen?
Ich bin nur fünf Jahre alt und ich glaube noch an Drachen
Papa sagt, ich bin ein Schwächling und ein Feigling, er hat recht
Und dreißig Jahre später schreib’ ich Therapeuten Schecks
Bin auf ei’m Auge blind und ich werde operiert
Alleine auf dem Hof, versteck’ mich hinter Papier
Les’ die Bücher zuhause und danach die Bücherei
Flieh’ zu Isaac Asimov, Jules Verne und Karl May
Die meisten Jahre meiner Kindheit fühlt ich mich allein
Hab’ Angst vor meinen Träum’n, darum schlafe ich schlecht ein
Bin in meiner Klasse nur der Kleine mit der Brille
Werde nie gewählt beim Turnen, nur ein Opfer in Berlin
Währenddessen raucht mein Opa vierzig Kippen jeden Tag
Ist immer nur am trinken und er drückt sich abends Heroin
Weil Bilder ihn verfolgen von Gedärmen, wie sie quellen aus den Bäuchen von Soldaten, die noch eigentlich Jungen sind
Und er ist nur am zittern an den Armen, doch ist Arzt und er glaubt, dass am Ende dann sein Führer noch gewinnt
Auch der Bruder meiner Mama ist ein richtiger Verbrecher
Nur in echt ist das kein bisschen glamourös
Jesus Christus hat ihn dann am Ende nicht erlöst
Denn für ihn ging es nur immer um Erlös
Die meisten werd’n wohl Ärzte, um die Schmerzen zu beenden
Andre machen Millionen mit den Herzmedikamenten
Fliegen nur noch erste Klasse, aber sind die letzten Menschen
Sie enden als Asche in ei’m Milchkarton aus Pappe
Währenddessen werd’ ich Jugendlicher und häng’ nur noch draußen rum
Der größte Idiot, den du kennst, ich war genauso dumm
Meine Mama nähte mir ein’n Sweater oversized
Denn sie hatte keine Kohle für ein’n Karl Kani
Sie hatte keine Kohle für die Jordan-Sneaker
Die Tiefgefrone von ALDI war nicht Call a Pizza
Kinder sind kleine Wichser und sie meiden dich
Wenn der Beruf von deinen Eltern nicht der gleiche ist
Als die Mauer fällt, öffnet sich ‘ne neue Welt
In Ruinen, wo wir spielen, werd’n wir langsam zu uns selbst
Tragen ein’n eignen Stil wie die Navy SEALs
Immer auf Mission, immer hundert Prozent real
Wir sind noch keine Männer, doch wir sind auch keine Jungs
Der Richter ist sich sicher: „Was ihr macht, ist keine Kunst“
Die Stadt hält einen jung, aber macht gleichzeitig alt
Mit dreizehn hatte ich das erste Messer an mei’m Hals
Darum trug ich eine GECO, eine Walther, Parabellum, denn die Arme, die ich hatte, war’n für Faustkämpfe zu schwach
Aber die Arabs tragen Messer und sie stechen zu wie Wespen, einer trifft mich in mein’n Bauch in der Nacht
Erst wird es nur warm, aber irgendwann kommt der Schmerz
Und mit dem Schmerz die Panik, die man hat bei so viel Blut
Heute hab’ ich Narben, die ich trage wie Tattoos
Weil ich nichts hatte in meiner Jugend, nur ein’n Ruf
Weil wir alleine schwächer waren, hingen wir in Crews
Immer irgendein Gangbanger, der mich grade sucht
Vor den Großfamilien war man besser auf der Hut
Wenn sie kommen, dann verschwind’ ich wie Houdini mit ei’m Puff (Puff)
Denn jeder kennt die Storys und die Namen, ich weiß viele genau
Zwanzig Jahre vor dem pseudoschlauen SPIEGEL TV
Denken die, die gewinnen einen Pulitzer-Preis
Mit was in Berlin jeder Jugendliche weiß?
Sitzen am Bahnhof mit ‘ner Flasche Jim Beam
Ein Banger gibt allen Schell’n, darum hassen wir ihn
Und mein’n Kumpel haben sie auch ma’ ins Koma gehau’n
Darum sind wir voller Paras hier und ohne Vertrau’n
Es ist Silvester und wir schießen unsre Vogelschreck aus Polen
In den Himmel über uns, denn dahin wollen wir, nach oben
Und die Hälfte meiner Freunde geht zugrunde an den Drogen
Oder tickt sie irgendwann selber, bis sie enden auf dem Boden
Und der Stiefel von den LKA-Beamten ihr Gesicht kickt
Weil Vater Staat dein Kryptohandy observiert und dich kriegt
Der Staat killt nur dein Business, wenn er nicht dran mitmischt
Du brauchst nicht meine Brille, um zu seh’n, was meine Sicht ist
Meine Freunde sind ein bunter Querschnitt von einer Gesellschaft, die durchwachsen ist, und alles ist dabei
Manche machen Abi, manche haben Geld von Papi, manche ticken Weed im großen Stil und geh’n paar Jahre rein
Manche hab’n keine Skrupel, die studieren BWL
Manche studieren nicht, doch werd’n genauso kriminell
Manche gönnen sich zwei Jahre und sie reisen um die Welt
Nehmen Trips auf ihrem Trip und sind danach erhellt
Ich selber bin verzweifelt, es wird die ganze Welt oder nix
Fick das System, aber bitte nicht mein’n Mac OS X
Meine Freunde und ich, wir haben keinen gehabt
Nur die North-Face-Jacke für die eisige Nacht
Und die Kälte, die blieb tief in uns drin
Wir suchen einen Vater und wir suchen ein’n Sinn
Wir sind nur paar Jungs, Reißverschluss bis zum Kinn
Wollen Weiber ficken, doch sie ficken uns und verschwinden
Jedes Herz gebrochen und es riecht nach Zigaretten
Die Illusion verloren und uns kann niemand retten
Suchen etwas, das uns Halt gibt, irgendetwas Festen
Wollen uns daran binden, darum kaufen wir uns Ketten
Weil ich nie Kohle hatte, hab’ ich nie gechillt
Weil ich Depressionnen hatte, gaben sie mir Pill’n
Doch weil ich Visionen hatte, schob ich mein’n Film
Ich habe ihn gedreht, mein Budget war nur mein Will’n
Darum fühle ich die Menschen, die das kenn’n
Die wissen, wie sich’s anfühlt, innerlich zu brenn’n
Zehn Jahre keine Pause machen, immer nur zu renn’n
Ich bin zu lange wach, irgendwann muss ich penn’n

YouTube video